Ford Focus RS

Ford Focus RS: 266 km/h Topspeed, in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h 

Ford Focus RS: 266 km/h Topspeed, in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h 

  • Performance: Komplett neuer Ford Focus RS sprintet in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 266 km/h
  • Technologie: Das bisher schnellste Ford RS-Modell verfügt über Ford Performance-Allradantrieb und 257 kW (350 PS) starken 2,3-Liter-EcoBoost-Turbobenziner
  • Innovation: Mehrere Fahrmodi zur Wahl, darunter erstmals in einem Serienfahrzeug der Driftmodus; Launch Control ermöglicht maximalen Spurtspass

    Dass der völlig neu entwickelte Ford Focus RS atemberaubende Fahrleistungen bieten wird, war bekannt – anlässlich der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt nennt Ford jetzt konkrete Zahlen: Der Ford Focus RS nimmt die Sprintdistanz bis zur 100-km/h-Marke in nur 4,7 Sekunden und ist damit das am schnellsten beschleunigende RS-Modell in der Geschichte von Ford. 

    Ebenso aussergewöhnlich: die Höchstgeschwindigkeit von 266 km/h. Die Power für diese Fahrleistungen bezieht der neue Ford Focus RS von einer eigens entwickelten Version des turbogeladenen Benzin-Direkteinspritzers EcoBoost 2,3, die eine Spitzenleistung von 257 kW (350 PS) bei 6.000/min mobilisiert und zwischen 2.000 und 4.500 Touren mit 440 Nm Drehmoment anschiebt. Beim Beschleunigen drücken durch einen bis zu 15 Sekunden lang nutzbaren Overboost sogar 470 Nm auf die Kurbelwelle.

    Der Kompaktsportler begeistert mit einem dynamikorientierten Technologiepaket: Die maximale Beschleunigungspower erzielt der neue Ford Focus RS dank der erstmals in einem RS-Fahrzeug eingesetzten Launch Control-Funktion. Darüber hinaus gibt der innovative Ford Performance Allradantrieb mit Dynamic Torque Vectoring sein Debüt. Er sichert dem Ford Focus RS herausragende Traktion und massiv mehr Grip und ermöglicht atemberaubende Kurvengeschwindigkeiten.

    Der neue Ford Focus RS führt auf der Frankfurter IAA das eindrucksvolle Ford Performance-Aufgebot für den europäischen Markt an. Am Messestand in Halle 9.0 zeigt die Marke den Ultra-High-Performance-Sportwagen Ford GT, den Ford Focus ST Turnier und 5-Türer sowie den vielfach ausgezeichneten Ford Fiesta ST.

    „Der neue Ford Focus RS sprintet in 4,7 Sekunden auf 100 km/h – ich glaube, genauso schnell werden Kunden entscheiden, dass sie so ein Auto haben wollen“, sagt Jürgen Gagstatter, Leitender Programmingenieur für den Ford Focus RS. „Dieses Fahrzeug erzielt mit wegweisenden neuen Technologien sensationelle Handlingeigenschaften und Fahrleistungen.“